Auferstehungskirche Heilig Kreuz

In Frieden ruhen - in Ruhe trauern

Kirchenführungen, Vorträge und Präsentationen

für Gruppen jeglicher Art 
 
Themen:
  • Die Nutzung der Kirche Hl. Kreuz
  • Trauerarbeit
  • Trauerpastoral für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Geschichte und Theologie zur „Auferstehungskirche  Hl. Kreuz“
Die Auferstehungskirche Hl. Kreuz ist die erste Kirche im Bistum Essen, die dem Gedächtnis der Verstorbenen gewidmet ist und als geweihter Ort den Verstorbenen eine letzte Ruhestätte bietet.  Die Auferstehungskirche mit der integrierten Urnenbeisetzungsstätte ist das Herzstück des Pastoralen Trauerzentrums (PTZ).
 
Die Urnenbeisetzungsstätte ist Bestandteil der Kirche. Ein Band des Lebens als Symbol für den Weg mit Jesus Christus beginnt  am Taufbrunnen, umschließt alle Grabstätten und führt schließlich zum Altar, dem Symbol der Auferstehung. Unter der Kirche befindet sich der Saal der Begegnung, ein Ort des Gespräches, des geselligen Miteinanders und des Angebotes für trauernde Menschen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für alle, die solch eine Trauerbegleitung wünschen.
Gerne sind wir bereit, Ihnen diese unsere Kirche bei einem Besuch im Gespräch und Gebet zu zeigen und zu erklären. Ebenso kann man im Saal der Begegnung beim Kaffee oder kalten Getränken mit Hilfe einer „PowerPoint-Präsentation“ mit Ihnen über unsere Trauerpastoral ins Gespräch kommen.
Themen und Termine:
  • Nach Vereinbarung 
Leitung:
  • Pfarrer Manfred von Schwartzenberg, Diakon Reinhard Sprafke, Tel.Nr.: 0208-9691916 oder 0208-71313
Kosten:
  • Nach Vereinbarung